Weltgebetstag 2010

Klicken Sie auf das Bild und erfahren alles zum Weltgebetstag

05. März 2010 - "Alles, was Atem hat, lobe Gott". Unter diesem Motto haben wir Frauen am Weltgebetstag voller Freude gemeinsam den ökomenischen Gottesdienst in der kath. Kirche St. Benedikt gefeiert.

Mit viel Liebe zum Detail spiegelte sich in der Messe das Thema "Frauen im Kamerun" dekorativ wieder.

SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende

Die Messe erhielt tolle instrumentale Unterstützung von der Musikgruppe um Frau Pastorin Mengel.

SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende

Mit viel Spaß an den Liedern, die von Frauen aus Kamerun ausgewählt wurden, erhielt die Messfeier gesangliche Unterstützung vom Chor.

SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende

Nicht zuletzt durch den Klang der typisch afrikanischen Rhythmusinstrumente erhielt der Gottesdienst eine ganz besondere Note und es gelang eine Verbindung zu den Frauen in Kamerun herzustellen.

SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende

Unser neuer KFD-Vorstand war auch anwesend. (v.l.n.r.: Sabine Stoll, Marlies Wübbels und Monika Prekel) Im Anschluß der Messe dankten sie der Franziska Gruppe für die tatkräftige Hilfe bei der Durchführung des Weltgebettages.Ebenso galt der Dank dem Vorbereitungsteam um Frau Pastorin Mengel. Durch deren Mitwirkung im Gottesdienst ist die Messe zu etwas Besonderem geworden.

Der neue KFD-Vorstand v.l.n.r.: Sabine Stoll, Marlies Wübbels und Monika Prekel
SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende

Der Gottesdienst war trotz plötzlich auftretenden Schneetreibens gut besucht.

SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende

Beim anschließenden Beisammensein im Pfarrheim gab es mit "Chin-Chin", "Puff-Puff" oder Süßkartoffelplätzchen Gelegenheit landestypisches Gebäck zu probieren.

SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende

Selbst im Pfarrheim war alles landestypisch und in den Farben Kameruns dekoriert.

SeitenanfangSeitenanfang SeitenendeSeitenende

Titelbild
"Lob dem Ewigen" - so hat die in Yaoundé/Kamerun lebende Künstlerin Reine Claire Nkombo ihr stimmungsvolles, dichtes Bild überschrieben. Menschen, Tiere, Pflanzen - Alles, was Atem hat, ist in dieses Lob mit hinein genommen. Über helle Gelb-Töne und die Symbole von Taube (Heiliger Geist), Buch (Bibel) und gefaltete Hände (Gebet) verbindet die Künstlerin Himmel und Erde miteinander und setzt die Glaubensbotschaft der Frauen aus Kamerun um: Mitten in unserem - oft auch schweren - Alltag und gerade auch mit unserem alltäglichen Tun loben wir Gott immer wieder neu für das Geschenk unseres Lebens.

Bildrechte bei: Weltgebetstag der Frauen - Deutsches Komitee e.V.

Informationen zur Künstlerin

Seitenanfang | Startseite | vorherige Seite | Seitenübersicht | Impressum
© Katholische Pfarrgemeinde St. Benedikt Lengerich